Edersheim: Der Tempel Edersheim, Alfred:

Der Tempel

Mittelpunkt des geistlichen Lebens zur Zeit Jesu

Wuppertal 1997: R. Brockhaus Verlag
ISBN 3-417-24667-9
256 S.

Das Buch des messiasgläubigen Juden Alfred Edersheim ist auch heute noch höchst interessant – obwohl es 1874 zum ersten Mal erschienen ist.

Die Quellen, aus denen er schöpft, sind nämlich die Bibel, Josephus, Philo von Alexandrien und die sehr ergiebige rabbinische Literatur, die in ihrer Fülle dem Laien nur schwer zugänglich und verständlich ist. An diesen Quellen hat sich bis heute nichts Wesentliches geändert. Die Archäologie dagegen hat seit der Zeit Edersheims Fortschritte gemacht, aber diese werden in einer Einführung von John J. Bimson – Stand 1995 – gewürdigt.

Nur knapp die Hälfte des Buches behandelt den Tempel im eigentlichen Sinn mit seinen Anlagen, seiner Einrichtung, dem Priesterdienst, den Opfern und mit allem, was dazugehört. Die zweite, jedoch keineswegs uninteressante Hälfte behandelt dann ausgiebig hauptsächlich den jüdischen Festzyklus, wobei naturgemäß immer wieder Bezüge zum Tempel aufgezeigt werden.

Etwa 65 farbige Abbildungen lockern das Buch auf. Zum Teil handelt es sich hierbei um Fotos eines Modells des Tempels im Maßstab 1:1000 von Alec Garrard. Wenn man diese Abbildungen und die Schilderungen Edersheims betrachtet, kann man den Jünger schon verstehen, der zu Jesus sagte: Lehrer, sieh, was für Steine und was für Gebäude! (Mk 13,1)

Im Anhang gibt es ein Verzeichnis weiterführender Literatur, das sich aber auf Werke in deutscher Sprache beschränkt. Daher findet man darin keinen Hinweis auf das umfangreiche Werk The Life and Times of Jesus the Messiah vom selben Autor, auf welches man – auch wenn es nicht in einer deutschen Übersetzung vorliegt – durchaus hätte hinweisen können.

Der Anhang enthält als einziges Register ein Sachregister. Das ist schade, denn wenn der Leserkreis, für den das Buch gedacht ist, auch auf Fundstellenregister von Josephus, Philo und der rabbinischen Literatur gut verzichten kann, hätte er großen Nutzen von einem Bibelstellenregister gehabt.

Wer sich einen Überblick über den Mittelpunkt des geistlichen Lebens zur Zeit Jesu verschaffen möchte, ist mit diesem Buch gut bedient.


© 1998 Martin Schweikert. Nachdruck nur mit schriftlicher Genehmigung.